AKTUELLES

71. Greifswalder Bachwoche "Reformatio mundi" (12.-18. Juni 2017)
Bild

Das Festival Geistlicher Musik im Norden mit lutherischer Welt-Musik und Mitsing-Bach-Kantaten nach Luther-Chorälen

Im Reformations-Jubiläumsjahr 2017 soll die Greifswalder Bachwoche thematisch auf dieses Jubiläum Bezug nehmen. Allerdings will sich die Bachwoche weniger historisch ausrichten, sondern den Blick eher in die Gegenwart richten: Was bedeutet die Reformation Luthers für die kirchliche Gegenwart in der weiten Welt?

Die Idee zu dieser Konzeption entstand in der Reflexion der Chorreisen/Exkursionen des Instituts für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald, das an der Ausgestaltung der Greifswalder Bachwoche traditionell intensiv beteiligt ist. Bei den musikalischen Besuchen z. B. in Michigan/USA, Brasilien und namentlich in Südafrika und Namibia wurde offenkundig, dass die Berufung auf das Luthertum in Abgrenzung zu allen anderen kirchlichen Strömungen eine deutlich größere Bedeutung hat als in unserem kirchlichen Leben. Dazu gehört vor allem auch eine überaus lebendige Kirchenmusik!

So sind Partnerensembles aus Südafrika, Namibia, den USA und Brasilien eingeladen, die ihre Musik in die Bachwoche einbringen und mit dem Werk des großen lutherischen Musikers Bach in Beziehung setzen sollen - in eigenen Konzerten, aber auch im Finale, bei dem Bachs Missa h-Moll mit junger lutherischer Weltmusik konfrontiert und kommentiert werden soll. Auch regionale musikalische Elemente sollen die Aufführung ergänzen. Dazu gibt es Reformationsmusik aus Romantik und Gegenwart.

Herzstück der Greifswalder Bachwoche sind wie immer die "Geistlichen Morgenmusiken" im Dom St. Nikolai und in der St. Marienkirche. Darin werden täglich um 10 Uhr vormittags im gottesdienstlichen Rahmen mit Lesung, Predigt, Gebet und Segen Kantaten Johann Sebastian Bachs mit Chor, Orchester und Solisten aufgeführt. Auch spontane Mitsänger und -sängerinnen (mit etwas Chorerfahrung) können nach der Teilnahme an der vorabendlichen "Mitsingeprobe" mit dem Künstlerischen Leiter der Greifswalder Bachwoche, KMD Prof. Jochen A. Modeß, im Projektchor, der für die jeweilige Kantate zusammengestellt wird, mitwirken. Etliche Gäste reisen extra dafür von weit her an. Diese Mitwirkung an den Aufführungen, gemeinsam mit exzellenten Gesangssolisten, dem Kammerorchester der Komischen Oper Berlin und vor einer Gemeinde von jeweils rund 500 Mitfeiernden ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos!

Aus Anlass des Reformationsjubiläums werden zur 71. Greifswalder Bachwoche natürlich Kantaten Bachs nach Chorälen Martin Luthers aufgeführt, die auch sämtlich im Evangelischen Gesangbuch wiederzufinden sind:

13.6.2017: BWV 91 - Gelobet seist du, Jesu Christ EG 23

14.6.2017: BWV 125 - Mit Fried und Freud ich fahr dahin EG 519

15.6.2017: BWV 4 - Christ lag in Todesbanden EG 101

16.6.2017: BWV 7 - Christ unser Herr zum Jordan kam EG 202

17.6.2017: BWV 38 - Aus tiefer Not schrei ich zu dir EG 299

18.6.2017: BWV 80 - Ein feste Burg ist unser Gott EG 362

Rund 10.000 Besucher werden zu den über vierzig Konzerten und weiteren Veranstaltungen der Greifswalder Bachwoche erwartet, darunter neben Kantaten-Gottesdiensten Oratorien-Aufführungen, Orchester-Konzerte, Kammermusik, Kinderkonzerte, musikalischer Humor und vieles mehr.

Die umfangreiche kostenlose Programmbroschüre mit allen Veranstaltungen und Informationen zur 71. Greifswalder Bachwoche erscheint Mitte Februar 2017. Auf Wunsch schicken wir sie kostenlos zu.
Bestellen bei:
Greifswalder Bachwoche - Das Festival Geistlicher Musik im Norden
Bahnhofstr. 48/49
17489 Greifswald
Tel. 03834/863521
aeheike@greifswalder-bachwoche.de

Zurück